Schutzgemeinschaft gegen Fluglärm Erfurt

Der Verein

Mit dem Ausbau des Erfurter Flughafens zum Internationalen Verkehrsflughafen fürchteten viele Anwohner der Großstadt um ihren Nachtschlaf. Sie schlossen sich zu einem eingetragenen Verein zusammen, um ihre schuztwürdigen Interessen vertreten zu können.

Die schlimmsten Befürchtungen der Mitglieder wurden nicht wahr, die geplante Auslastung wurde bei weitem nicht erreicht. Trotz des geringen Verkehrsaufkommens blieb der Erfurter Flughafen wegen seiner unmittelbaren Stadtnähe und der Einflugschneise direkt über die Landeshauptstadt für viele Anwohner mehr störend als nützlich. Wer nicht nach Antalya will, findet bis heute nur wenige andere Flugziele. Der innerdeutsche Linienverkehr wurde nach mehreren hoch subventionierten, aber erfolglosen Versuchen ganz eingestellt.

An vielen Tagen sind Übungsflüge der überwiegende Teil des Luftverkehrs. Nächtliche Überflüge über das Stadtgebiet stören den Schlaf von tausenden Erfurter Bürgern. Für beides sind im Planfestzstellungsbeschluss zum Ausbau des Internationalen Verkehrsflughafens Erfurt Einschränkungen festgeschrieben. Eine Aufgabe unseres Vereins ist es, auf die Einhaltung dieser rechtlich bindenden Grenzen zum Schutz der Anwohner vor unzulässigem Fluglärm zu achten.

Dazu sind wir in der Fluglärmkomission vertreten, unterstützt wird unsere Schutzgemeinschaft von der Bundesvereinigung gegen Fluglärm e.V. . Alle Vereinsmitglieder arbeiten ehrenamtlich, Mitgliedsbeiträge werden nicht erhoben.

Unsere Arbeit

In den letzten Monaten gab es häufig Beschwerden unserer Vereinsmitglieder und anderer Bürger, dass nächtliche Flüge über die Innenstadt zugenommen haben. Daraufhin haben wir die Nachtflugbewegungen bezüglich der Einhaltung des Planfeststellungsbeschlusses untersucht. Unsere Analyse von Fluglärmberichten und Wetterdaten ergab dann, das nur ein sehr geringer Prozentsatz der nächtlichen Überflüge Erfurts witterungsbedingt zulässig war. Unsere Schutzgemeinschaft ist zuversichtlich, die Einhaltung der Bestimmungen durchsetzen zu können.

Eine anderer Schwerpunkt unserer Arbeit sind die Übungsflüge. Sie sind in Erfurt aussergewöhnlich häufig, weil die Übungsrunden nur selten von Verkehrsflugzeugen gestört werden. Die modernen Leitsysteme, die bei dem über 200 Millionen Euro teuren Ausbau des Internationalen Verkehrsflughafens installiert wurden, werden dabei gern genutzt. Nach Aussage des Geschäftsführers der FLE GmbH werden aber keine Einnahmen durch die Überflüge der Landebahn generiert. Tagsüber sind die Übungsflüge vor allem in der Ortslage Alach, die über Jahre hinweg regelwidrig in kurzen Zeitabständen überflogen wird, viel belastender als der gesamte übrige Flugverkehr. Auch hier kämpfen wir derzeit darum, dass die Vorschriften zukünftig eingehalten werden.

> Aktuelle Themen

 

 

last update 2016-01-29